Siena in der Toskana

Siena ist eine der schönsten Städte der Toskana und ein wunderbarer Ausgangsort für einen Urlaub in der Region.

Der einstige Stadtstaat stand von jeher in politischer, wirtschaftlicher und künstlerischer Hinsicht mit Florenz in Konkurrenz. Während man in der toskanischen Hauptstadt vor allem auf viele Beispiele der Renaissance trifft, kann man in Siena bis heute den mittelalterlichen Charakter der italienischen Gotik bewundern.

Palio di Siena

Die historische Altstadt mit der weltberühmten Piazza del Campo steht seit 1995 auf der UNESCO-Weltkulturerbeliste und wird alljährlich von zahlreichen Gästen aus aller Welt besucht. Auf der zentralen Piazza del Campo findet jedes Jahr am 2. Juli und am 16. August das Palio di Siena statt.

Piazza del Campo in Siena

Blick auf die Piazza del Campo in Siena

In diesem Pferderennen treten bereits seit dem Mittelalter 10 der 17 Contraden (Stadtteile Sienas) gegeneinander an und kämpfen um eine bunte Standarte, die jedes Jahr neu gestaltet wird. Vor dem Rennen präsentieren sich die Contraden in mittelalterlichen Kostümen und mit ihren Wappen bei einem historischen Umzug und der siegreiche Stadtteil feiert anschließend oft wochenlang seinen Sieg. Um dieses Erlebnis selbst mitzuerleben, können Sie sowohl in Siena als auch in der Umgebung wunderbare Unterkünfte in der schönen Toskana finden.

Piazza del Campo

Ein Besuch der herrlichen Stadt lohnt sich aber auch außerhalb dieser turbulenten Zeit. Allein die Piazza del Campo selbst ist sehr sehenswert und mit seiner roten Backstein-Pflasterung sowie den hellen Travertinstreifen charakteristisch. Er wurde im 14. Jahrhundert an der Stelle eines antiken Theaters angelegt und ist leicht abschüssig zum Rathaus hin. Auf diesen markanten Bau führen auch die Travertinstreifen und machen ihn so zum Mittelpunkt der Stadt. Der Palast wurde bereits 1297 gebaut und enthält zahlreiche berühmte Fresken. Zum Palazzo Pubblico gehört auch der Torre del Mangia. Von diesem 102 Meter hohen Turm hat man einen wunderbaren Rundblick auf die Stadt und die hügelige Umgebung.

Ein weiteres wichtiges Gebäude der Stadt ist der markante Dom. Das aus schwarzem und weißem Marmor erbaute Gebäude gilt heute als eines der bedeutendsten Beispiele der Gotik in Italien und geht auf eine dreischiffige romanische Basilika zurück. Für Kunstinteressierte ist ein Besuch in der Pinacoteca Nazionale di Siena lohnenswert. Hier kann man Werke bedeutender seneser Künstler aus dem 13. bis zum 16. Jahrhundert bewundern.

Von Siena kann man auch wunderbare Ausflüge in die anderen Kunststädte der Region machen. Florenz, Pisa, San Gimigliano und viele weitere sind wunderbare Orte, in denen man die vielen toskanischen Kunst- und Kulturschätze entdecken kann.